website

Mitteilungen Archiv

März 2022

31. März 2022 - Nutzung Wald

Die Temperaturen werden wieder wärmer und die Leute halten sich wieder vermehrt im Wald auf. Zum Schutze der Tiere und Jungpflanzen bittet der Gemeinderat die Waldbesucher die vorgesehenen Wege zu nutzen und den Abfall mitzunehmen und korrekt zu entsorgen. Zudem gilt ab dem 1. April bis zum 30. Juli im Wald für Hunde Leinenpflicht. Dies, um die Brut- und Setzzeit der Wildtiere nicht zu stören.

Vielen Dank für das Verständnis.

31. März 2022 - Spielplatz Brückenwaage

Ab Mitte Mai wird mit den Erneuerungsarbeiten für den Spielplatz Brückenwaage begonnen. Mit der Fertigstellung wird gegen Ende Juli gerechnet. Der Spielplatz ist während der gesamten Umbau/Erneuerungsphase für jegliche Nutzungen gesperrt. Vielen Dank für das Verständnis.

Da der Spielturm keinen weiteren Gebrauch auf dem Spielplatz findet, wird er entfernt und/oder kostenlos weitergegeben. Sollten Sie sich für den Turm interessieren, können Sie sich diesbezüglich gerne bis zum 05.04.2022 bei der Gemeindeverwaltung melden. Zu beachten gilt: Der Turm ist nicht mehr in einem allzu guten Zustand, entspricht nicht mehr den aktuellen Sicherheitsvorschriften, muss selbständig abgebaut werden und benötigt eine Baubewilligung zum erneuten Errichten. Die Gemeinde lehnt jegliche Gewährleistung ab.  

31. März 2022 - Steuererklärung 2021 – Einreichen bis 31. März 2022

Bis am 31. März 2021 müssen unselbständig Erwerbende sowie RenterInnen bekanntlich die Steuererklärung 2021 bei der Gemeinde einreichen. Selbständig Erwerbende haben noch Zeit bis am 30. Juni 2022.

Sollte das Einreichen bis am 31. März 2022 nicht möglich sein, bitten wir Sie, die Fristerstreckung entweder unter www.ag.ch/steuern digital zu beantragen oder Kontakt mit dem Gemeindesteueramt aufzunehmen (steuern@oeschgen.ch oder 062 865 60 27). Wird die Steuererklärung ohne Fristerstreckung nicht rechtzeitig eingereicht, wird eine Mahngebühr fällig.

31. März 2022 - Verschiebung Notfalltreffpunkt infolge Bauarbeiten Schulraumerweiterung

Da aufgrund der Bauarbeiten der Notfalltreffpunkt nicht mehr zugänglich ist, hat der Gemeinderat beschlossen, diesen ab sofort bis 31. Dezember 2022 zum Eingang des Gemeindesaals zu verschieben. Auf unserer Website www.oeschgen.ch ist der Situationsplan ersichtlich.

24. März 2022 - Schlösslipost 2021

Die neue Ausgabe der Schlösslipost ist vor Kurzem erschienen. Sie bietet vielseitige Blicke auf das Jahr 2021. Die Schlösslipost 2021 wird in den nächsten Tagen den Abonnenten per Post mit der Rechnung zugestellt. Die Schlösslipost ist ausserdem am Schalter der Gemeindekanzlei für 25.00 CHF erhältlich.

24. März 2022 - Schlössli-Märt Oeschgen

Am Samstag, 2. April 2022, findet der 1. Schlössli-Märt in Oeschgen statt. Die Mitteldorfstrasse wird von vor dem Gemeindehaus bis zur Parzelle 309 im Zeitraum vom 07:00 Uhr bis 19:00 Uhr gesperrt. Die Umleitung erfolgt via Signalisation.

17. März 2022 - Informationen zum Krieg in der Ukraine

Der Kanton Aargau schaltet auf seiner Website regelmässig Informationen zum Krieg in der Ukraine auf.

17. März 2022 - Öffentliche Auflage / Mitwirkungsverfahren Gestaltungsplan Müllerai

Nach Abschluss der kantonalen Vorprüfung werden die Entwürfe gemäss § 24 Abs. 1 des Baugesetzes (BauG) öffentlich aufgelegt und gleichzeitig das Mitwirkungsverfahren durchgeführt (§ 3 BauG).

Die Entwürfe mit Erläuterungen und der Vorprüfungsbericht liegen vom 21. März 2022 bis 4. Mai 2022 auf der Gemeindeverwaltung auf und können während den üblichen Schalteröffnungszeiten oder nach Voranmeldung eingesehen werden.

Hinweise und Vorschläge zu den Entwürfen können im Mitwirkungsverfahren von jeder interessierten Person innert der Auflagefrist schriftlich beim Gemeinderat eingereicht werden. Die Eingaben sind ausdrücklich als Stellungnahme bzw. Mitwirkung zu bezeichnen (§ 3 BauG).

Wer ein schutzwürdiges eigenes Interesse hat, kann innerhalb der Auflagefrist Einwendung erheben. Organisationen gemäss § 4 Abs. 3 und 4 BauG sind ebenfalls berechtigt, Einwendung zu erheben. Einwendungen sind schriftlich beim Gemeinderat einzureichen und haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten.

Mit der Genehmigung des Gestaltungsplans Müllerai wird für die im Plan festgelegten, im öffentlichen Interesse liegenden Werke das Enteignungsrecht erteilt (§ 132 Abs. 1 BauG).

 

Auskunftserteilung

Für Fragen und Begehren zu den Planungsentwürfen stehen die zuständigen Gemeinderäte und Planer der Bevölkerung am Dienstag, 5. April 2022 zwischen 17.00 und 19.00 Uhr in der Gemeindekanzlei zur Verfügung. Interessierte Personen werden gebeten, ihre Teilnahme sowie ihre Fragen oder Begehren im Voraus bis am 1. April 2022 bei der Gemeindeverwaltung (062 865 60 20 oder gemeindekanzlei@oeschgen.ch) anzumelden.

 

Die Unterlagen sind unter "Aktuelles" - "Gestaltungsplan Müllerai" einsehbar.

17. März 2022 - Organisation Bundesfeier 2022

Die Bundesfeier der Gemeinde Oeschgen wurde bisher durch die Kulturkommission organisiert. Mit Auflösung der Kulturkommission per 31.12.2021 aufgrund nicht vorhandener Mitglieder werden neue Organisatoren für die Bundesfeier 2022 gesucht.
Die Ortsvereine haben auf Nachfrage mitgeteilt, kein Interesse an der Organisation zu haben. Der Gemeinderat würde es bedauern, wenn die Bundesfeier im 2022 nicht durchgeführt werden kann. Für die Bundesfeier 2022 soll daher ein Organisationskomitee aus Oeschger Einwohnern zusammengestellt werden. Einen Zusammenschluss aus mehreren Vereinen zur Organisation ist ebenso denkbar. Die Finanzierung des Anlasses wird durch die Gemeinde übernommen. Interessierte EinwohnerInnen dürfen sich bei der Gemeindekanzlei melden (
gemeindekanzlei@oeschgen.ch oder 062 865 60 20).

17. März 2022 - Nutzung der Turnhalle in den Frühlingsferien 2022

Wie bereits in der Publikation vom 24. Februar 2022 erwähnt, beginnen die Bauarbeiten für die Aufstockung der Pausenhalle am 21. März 2022. Die lärmintensiveren Arbeiten, sowie die Arbeiten welche direkt in der Turnhalle vorgenommen werden, werden in den Frühlingsferien durchgeführt. Somit kann die Turnhalle vom 12. – 24. April 2022 nicht durch die Vereine benutzt und Raumreservationen können ebenfalls nicht getätigt werden.

17. März 2022 - Notfalltreffpunkt in Oeschgen – Ihre Anlaufstelle im Ereignisfall

Jeder Gemeinde im Kanton Aargau steht mindestens ein Notfalltreffpunkt zur Verfügung. Zu welchem Zeitpunkt die Notfalltreffpunkte in Betrieb sind, hängt von der lokalen Gefährdung ab (z. B. Evakuation, Stromausfall oder Ausfall der Notfallnummern) und kann regional unterschiedlich sein. Die Notfalltreffpunkte werden bei Bedarf kurzfristig besetzt, sobald dieses von den zuständigen Stellen angeordnet wird.

In Oeschgen befindet sich der Notfalltreffpunkt bei der Turnhalle der Gemeindeschule (Wolfgartenstrasse 128, 5072 Oeschgen). Er ist durch eine Tafel an der Mauer signalisiert. Weitere Informationen finden Sie unter www.notfalltreffpunkt.ch.

10. März 2022 - Steuererklärung 2021

Versand Steuererklärungsformulare:

Ende Januar 2022 wurden die Steuererklärungsformulare 2021 versendet. Hilfreich beim Ausfüllen ist die Gratis-Software Easytax, welche Sie Schritt für Schritt durch die Steuererklärung führt.

Haben Sie Fragen zur Steuererklärung, zur Easytax-Software oder möchten Sie die mutmasslich anfallenden Steuern neu berechnen? Sämtliche Informationen, Wegleitungen, Merkblätter und Berechnungshilfen finden Sie auf der Website des Kantonalen Steueramtes unter www.ag.ch/steuern.

Abgabefrist sowie Fristerstreckungsgesuche:

Benötigen Sie eine Fristerstreckung zur Abgabe der Steuererklärung? Mit E-Fristen können Sie Ihr Gesuch ganz einfach online unter www.ag.ch/steuern > Natürliche Personen > Steuererklärung/Easytax > Fristerstreckung > eFristen NP einreichen. Halten Sie hierfür Ihre zehnstellige Adressnummer sowie Ihren persönlichen Code, welcher auf dem Steuerformular aufgedruckt ist, bereit.

Anpassung der provisorischen Steuerrechnung:

Haben sich die die finanziellen Verhältnisse verändert (Reduktion des Pensums, Aufnahme Erwerbstätigkeit, Erbschaft, etc.)? Teilen Sie uns Ihr mutmassliches steuerbares Einkommen und Vermögen mit. Gerne lassen wir Ihnen für die Berechnung ein Hilfsblatt zukommen.

Steuerliche Massnahmen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie 2020/21:

Im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie (Kurzarbeitsentschädigungen und Arbeiten im Homeoffice) ergeben sich laufend diverse steuerrechtliche Fragen für die Einkommenssteuern der Jahre 2020 und 2021. Das Kantonale Steueramt hat in diesem Zusammenhang das Infoblatt «COVID-19-Massnahmen und deren Folgen für die Einkommenssteuer 2020 und 2021» vom 8. Dezember 2020 (Update vom 28. Januar 2021) online aufgeschaltet. Das Infoblatt finden Sie unter www.ag.ch/steuern > Corona-Pandemie: Steuerliche Massnahmen. Änderungen sind vorbehalten.

10. März 2022 - öffentliche Online-Vernehmlassung Erholungskonzept Jurapark Aargau

Viele Leute erholen sich gerne in der Aargauer Jura-Landschaft. Der Jurapark Aargau stellt den Gemeinden und weiteren Akteuren deshalb Grundlagen für eine bessere räumliche Koordination der Erholungsnutzung zur Verfügung. Bis am 8. April 2022 läuft die öffentliche Online-Vernehmlassung zu diesem Erholungskonzept. Weitere Informationen sowie Erklär-Videos zur Vernehmlassung und zum Konzept: www.jurapark-erholungsplanung.ch.

Registrierung für die Mitwirkung: https://jurapark.e-mitwirkung.ch/de/erholungsplanung/login

10. März 2022 - Baubewilligungen

Der Gemeinderat hat folgende Baubewilligungen erteilt:

  • Miran Reimann, Gartenbau und Stützmauer, Parzelle 353
  • Andrea und Dominic Krattiger, Projektänderung Neubau Einfamilienhaus, Parzelle 985
  • Einwohnergemeinde Oeschgen, Erneuerung Spielplatz, Parzelle 621
  • Einwohnergemeinde Oeschgen, Anlegung eines Kleingewässers, Parzelle 348 (Hochstammobstgarten Gebiet Amle)
10. März 2022 - Baubeginn Hochstammobstgarten Gebiet Amle

Der Gemeinderat hat die Baubewilligung für Hochstammobstgarten im Gebiet Amle erteilt. Die Bauarbeiten beginnen voraussichtlich in der KW 10.

08. März 2022 - Mitteilung des TCS

(TCS) Der TCS setzt sich seit 125 Jahren für die Mobilität der verschiedenen Verkehrsträger sowie für die Verkehrssicherheit ein. Seit Jahrzehnten sponsert er die Reflektorausrüstung für die Kindergarten- und Schulkinder und sensibilisiert die Verkehrsteilnehmer für Themen wie Licht, Sichtbarkeit und angepasste Geschwindigkeit

  • Im Jubiläumsjahr wurde mit dem Schulweg-Audit ein neues Beratungsangebot geschaffen. Interessierte Gemeinden konnten sich zum Pilot-Projekt im Kanton Aargau anmelden; ausgewählt wurde die Gemeinde Fislisbach mit der Schulanlage Leematten und dem Kindergarten Moosäcker. Die Ziele des Audits sind die Überprüfung der Schulwegsicherheit der Schul- und Kindergartenkinder rund um die Schulanlagen, die Beziehungspflege zu den Gemeindebehörden und diesen einen aussagekräftigen Expertenbericht zur Verfügung zu stellen.
  • Startpunkt war eine Kick-off-Sitzung mit verschiedenen Beteiligten, seitens Gemeinde Vizeammann Andreas Mahler, Roger Kamber (Leiter Tiefbau), Maria Gschwend (Schulleiterin), Jörg Anthamatten (Regionalpolizei)und seitens TCS die Verkehrsexperten Anna Cissé und Christophe Nydegger (Abteilung Verkehrssicherheit) sowie Grossrat Norbert Stichert (Präsident Untersektion Limmattal). An einem gemeinsamen Rundgang im gesamten Betrachtungsperimeter wurden die neuralgischen Stellen und möglichen Prüfpunkte angesehen. Auf Anregung der Gemeinde wurde der Perimeter um die Dorfstrasse erweitert, um auch den dortigen Kindergarten Moosäcker und die Bewegungen der Kinder zum Mittagstisch im Schulareal Leematten untersuchen zu können.
  • Die Methodik ist bei allen untersuchten Gemeinden gleich, um mögliche Vergleiche ziehen zu können. Im technischen Teil des Audit-Berichts finden sich Aussagen zur Unfallstatistik, zu visuellen Beobachtungen und über die Gestaltung der Strassenübergänge, Sichtachsen, etc. Live-Untersuchungen mittels Kameras lieferten Daten zu Aktivitäten von verschiedenen Verkehrsteilnehmern im Untersuchungszeitraum, zu gefahrenen Geschwindigkeiten und den Anzahl Bewegungen. Entsprechende Empfehlungen daraus wurden in den Bericht integriert.
  • An der Berichtspräsentation Mitte Dezember konnte das rund 100 Seiten starke Werk den Gemeindebehörden übergeben werden. Der Bericht soll in erster Linie nun diesen für die weitere Planung dienen und gegebenenfalls bei anstehenden Erneuerungen von Verkehrsträgern zur Sensibilisierung beitragen. Bereits einige spannende Diskussionspunkte wurden an der Sitzung aufgenommen. Der TCS dankt allen Beteiligten für Ihre Mitwirkung im Sinne der Verkehrssicherheit der Schulkinder in Fislisbach.
08. März 2022 - TCS: Tipps bei Nachtfahrten

(TCS) Wie fährt man nachts? Wie kann man sich darauf vorbereiten? Was ist bei Nachtfahrten zu beachten? Hier sind unsere Tipps:

  • Überprüfen Sie Ihre Lampen und stellen Sie sie richtig ein. Damit schonen Sie Ihre Augen und die der anderen Verkehrsteilnehmer.
  • Reinigen Sie die Windschutzscheibe und die anderen Fenster Ihres Autos gründlich, damit Ihr Sichtfeld in keiner Weise behindert wird.
  • Wenn Sie eine Brille tragen, wählen Sie entspiegelte, reflexionsfreie Gläser, die das Licht polarisieren und so das Blenden verringern.  
  • Überprüfen Sie das ordnungsgemässe Funktionieren Ihrer Scheibenwischer und der Scheibenwaschanlage.
  • Stellen Sie den Fahrersitz so hoch wie möglich ein, das reduziert die Blendung durch entgegenkommende Fahrzeuge.
  • Stellen Sie Ihren Rückspiegel auf die Position «Nacht», um von den Lichtern der Autos hinter Ihnen nicht geblendet zu werden. 
  • Fahren Sie langsamer als bei Tageslicht, da die Sicht schlechter und Ihr Sichtfeld eingeschränkt ist. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie auf einer Strecke fahren, die Ihnen nicht vertraut ist.
  • Die Abblendscheinwerfer leuchten die Strasse nur 50 Meter weit aus. So lang ist der minimale Bremsweg schon bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h. Und in manchen Situationen muss man sogar auf der Hälfte dieser Distanz anhalten können. Erkennen Sie mögliche Hindernisse rechtzeitig, indem Sie langsamer fahren und so weit wie möglich vorausschauen.
  • Nachts scheinen Entfernungen länger, als sie wirklich sind. Halten Sie mehr Abstand, um in Ruhe bremsen zu können.
  • Vor allem auf Strassen mit Gegenverkehr, weil die Entfernungen wie vorstehend erwähnt meist überschätzt werden.
  • Werden Sie von den Scheinwerfern des entgegenkommenden Fahrzeugs geblendet, schliessen Sie für einen Sekundenbruchteil ein Auge und blicken dann gegen den Strassenrand, um sich vom Seitenstreifen führen zu lassen.
  • Bei Augenbrennen, schweren Lidern und steif werdendem Rücken ist es höchste Zeit, eine Pause von mindestens 15 Minuten einzulegen. Generell wird ein Zwischenhalt alle zwei Stunden empfohlen.
  • Kommt kein Fahrzeug entgegen und lässt die Situation es zu, ist für bessere Sicht das Fernlicht einzuschalten, aber bei guter öffentlicher Beleuchtung abzublenden.
  • Es wird davon abgeraten, den Blick ständig auf den beleuchteten Teil der Strasse oder auf die weisse Linie zu konzentrieren. Blicken Sie immer wieder weiter voraus, aber auch auf beide Seiten und in die Rückspiegel. So ist das Risiko geringer, in letzter Minute überrascht zu werden.
  • Verlangsamen Sie nachts in ländlichen oder bewaldeten Gebieten die Fahrt, da jederzeit Tiere auf der Strasse auftauchen können.

Februar 2022

24. Februar 2022 - Baugesuch / Öffentliche Auflage

Baugesuch-Nr.:            03/2022

Bauvorhaben:               Neubau Einfamilienhaus mit Garage

 

Bauherrschaft:              Michel und Rebecca Mrose-Herzog, Ebnetweg 4, 5073 Gipf-Oberfrick

Grundeigentümer:        Michel und Rebecca Mrose-Herzog, Ebnetweg 4, 5073 Gipf-Oberfrick

Projektverfasser:          Idealbau Architektur AG, Schlossstrasse 3, 4922 Bützberg

Ort / Zone                     Wolfgartenstrasse, Parzelle 249, Wohnzone 2A

 

 

Das Baugesuch liegt vom 28. Februar 2022 bis 29. März 2022 öffentlich auf der Gemeindekanzlei Oeschgen zur Einsichtnahme auf. Einwendungen sind innert der Auflagefrist an den Gemeinderat Oeschgen zu richten. Eine Einwendung hat schriftlich zu erfolgen und muss einen Antrag sowie eine Begründung enthalten.

24. Februar 2022 - Projekt Hochstammobstgarten Ammle

Das Projekt Hochstammobstgarten Ammle wurde vom Kanton Aargau gutgeheissen. Sobald die Baubewilligung erteilt wurde und rechtskräftig ist, wird mit dem Bau der Weiher begonnen.

24. Februar 2022 - Neugestaltung Spielplatz – Auftragsvergabe

Der Gemeinderat hat den Auftrag für die Neugestaltung des Spielplatzes an die Firma Stöckli Gartenbau AG vergeben. Die Arbeiten werden beginnen, sobald die Baubewilligung erteilt und rechtskräftig ist.

24. Februar 2022 - Zweite Kindergartenabteilung – weiterhin im Gemeindesaal

Der Gemeinderat hat auf Antrag des Schulgremiums beschlossen, dass die zweite Kindergartenabteilung für das Schuljahr 2022/2023 weiterhin im Gemeindesaal untergebracht wird. Der Mittagstisch und die Tagesstrukturen der FAMI werden weiterhin im alten Kindergarten sein. Die Schulleitung wird die betroffenen Eltern direkt kontaktieren, voraussichtlich im März.

24. Februar 2022 - Baubeginn Schulraumerweiterung – Aufstockung Pausenhalle

Die Baukommission hat bekannt gegeben, dass die Arbeiten zur Aufstockung der Pausenhalle am 21. März 2022 beginnen werden. In den Frühlingsferien folgen die lärmintensiven Arbeiten. Die Pausenhalle kann ab dem 21. März 2022 bis im Dezember 2022 nicht mehr genutzt werden. Die Nutzung der Turnhalle bleibt grösstenteils möglich. Einschränkungen der Garderoben, Eingangsbereich oder Turnhalle werden frühzeitig bekannt gegeben. Die Arbeiten werden voraussichtlich erst im Frühling 2023 abgeschlossen sein. Der Gemeinderat bittet die Bevölkerung und die Nutzenden der Turnhalle um Verständnis.

14. Februar 2022 - Sanierung Hinterdorfstrasse - Anwohnerinformation 2. Etappe

Ab dem 2. Februar 2022 wurde die Strassensperrung an der Hinterdorfstrasse verschoben.  Das Schreiben des Ingenieurbüros KSL finden Sie unter nachfolgendem Link zum nachlesen. Bei Fragen oder Anmerkungen steht Ihnen die Gemeindekanzlei zur Verfügung.

13. Februar 2022 - Resultate der eigd. Volksabstimmungen vom 13. Februar 2022

Anbei finden Sie das Abstimmungsprotokoll der eidgenössischen Volksabstimmung vom 13. Februar 2022.

10. Februar 2022 - Steuerabschluss 2021 der Gemeinde Oeschgen

Der Steuerabschluss 2021 präsentiert sich mit insgesamt rund 579’000 Franken Mehreinnahmen gegenüber dem Budget erfreulich. Bei einem Steuerfuss von 114% beziffert sich der Steuerertrag gesamthaft auf rund 3.4 Mio. Franken (+4.3 % zum Vorjahr). Die Einkommens- und Vermögensteuern liegen rund 342’000 Franken über dem Budget. Dies auch Dank der Nachträge aus den Vorjahren sowie Liquidationsgewinne. Wegen Corona wurde für 2021 vorsichtig budgetiert. Die Auswirkungen waren im 2021 noch nicht bemerkbar.

Die Quellensteuern sind rund 13’000 Franken und die Aktiensteuern rund 11'000 Franken höher als budgetiert.

Bei den Sondersteuern haben wir rund 212’000 Franken höhere Einnahmen. Diese verteilen sich auf die Grundstückgewinnsteuern mit rund 157'000 Franken, die Nach- und Strafsteuern um 20'000 Franken sowie die Erbschaftssteuern um rund 35'000 Franken über dem budgetierten Betrag.

Die abgeschriebenen Steuern aufgrund von Verlustscheinen liegen bei 0.056%. Dank der guten Verlustscheinbewirtschaftung konnten ebenfalls Einnahmen aus bereits abgeschriebenen Verlustscheinen generiert werden.

10. Februar 2022 - Neues Mitglied in der Ortsbürgerkommission

Georg Zundel hat sich als neues Mitglied der Ortsbürgerkommission zur Verfügung gestellt. Der Gemeinderat freut sich auf eine gute Zusammenarbeit mit einem neuen und motivierten Mitglied.

10. Februar 2022 - Bewilligung für den Einsatz einer Drohne

Im Zeitraum vom 7. Februar 2022 bis zum 4. März 2022 werden bei der Liegenschaft Hinterdorfstrasse 204 Luftaufnahmen mittels Drohne gemacht. Das entsprechende Gesuch wurde bewilligt.

03. Februar 2022 - Achtung - Anruf von falschem Polizisten!

Eine der häufigsten Betrugsmaschen ist der Anruf einer falschen Polizistin oder eines falschen Polizisten. Die Telefonanrufe erfolgen oft unter einer technisch manipulierten Rufnummer. So kann selbst die Polizeirufnummer auf dem Display erscheinen. Die Polizei habe Einbrecher festgenommen oder im Quartier habe es einen Raubüberfall auf eine Person gegeben, sagt die hochdeutsch sprechende Stimme am Telefon. Der Anrufer, der sich als Angehöriger der Kantonspolizei Aargau ausgibt, erklärt weiter, dass noch Mittäter auf freiem Fuss seien. Und diese trachteten nach dem Vermögen der angerufenen Person. Nicht einmal auf der Bank sei das Geld sicher, da dort Komplizen sässen. Hoffnung bestehe nur noch, wenn die betroffene Person das Geld sofort der Polizei übergebe. Ein Zivilbeamter würde vorbeikommen, um das Geld abzuholen. Mit dieser oder ähnlich abenteuerlichen Geschichten versuchen die Betrüger das Vertrauen der Betroffenen zu gewinnen und sie davon zu überzeugen, dass ihr Vermögen nicht mehr sicher sei. Sie drängen darauf, der vermeintlichen Polizei das ganze Geld in Verwahrung zu geben. Bei der Suche nach potentiellen Opfern orientieren sich Telefonbetrüger am öffentlichen Telefonbuch. Darin suchen sie gezielt nach Personen mit einem traditionellen Vornamen, da dieser einen Hinweis auf das Alter liefern könnte. Beugen Sie vor, in dem Sie Ihren Vornamen im Telefonbuch auf den ersten Buchstaben reduzieren und somit anonymisieren. Der Internetlink dazu lautet: www.info.local.ch/eintrag-privatkunden

Die wichtigsten Ratschläge lauten:

  • Wenn Sie jemand am Telefon unter Druck setzt, beenden Sie das Gespräch sofort. Dies ist nicht unhöflich, sondern dient Ihrem Schutz.
  • Gehen Sie am Telefon nie auf eine Geldforderung ein und geben Sie niemanden Auskunft über Ihr Vermögen oder Ihre Persönliche Daten.
  • Nehmen Sie Warnungen von Bankangestellten am Schalter ernst und lassen Sie deren Unterstützung zu.
  • Übergeben Sie niemals Bargeld oder Wertsachen an eine Ihnen unbekannte Person.
  • Deponieren Sie niemals Bargeld oder Wertsachen an einem vermeintlich sicheren Ort.
  • Sprechen Sie sich mit Personen aus Ihrem persönlichen Umfeld ab.
  • Melden Sie verdächtige Situationen sofort der Polizei. Unterbrechen Sie den Anruf mit den vermeintlichen Polizisten, warten Sie einen Moment und wählen Sie dann die Notrufnummer 117.
  • Bei Fragen wenden Sie sich an die Polizeiliche Beratungsstelle der Kriminalprävention via Telefon 062 835 80 90 oder E-Mail beratungsstelle.kripo@kapo.ag.ch
03. Februar 2022 - Baugesuch / Öffentliche Auflage

Baugesuch-Nr.:            01/2022

Bauvorhaben:               Neubau Remise, Neubau Rinderstall, Neubau von zwei Gärfuttersilos und Umbau Stall

 

Bauherrschaft:              Diego und Magdalina Wenger, Bollhof 165, 5072 Oeschgen

Grundeigentümer:        Diego und Magdalina Wenger, Bollhof 165, 5072 Oeschgen

Projektverfasser:          Joller Clever Bauen GmbH, Nähseydi 6, 6374 Buochs

Ort / Zone                     Bollhof 165, Parzelle 94, Landwirtschaftszone

 

Das Baugesuch liegt vom 7. Februar 2022 bis 8. März 2022 öffentlich auf der Gemeindekanzlei Oeschgen zur Einsichtnahme auf. Einwendungen sind innert der Auflagefrist an den Gemeinderat Oeschgen zu richten. Eine Einwendung hat schriftlich zu erfolgen und muss einen Antrag sowie eine Begründung enthalten.

03. Februar 2022 - Arbeitsgruppe Dorftreff Schlössli

In den Gemeindemitteilungen vom Dezember 2020 und an der Einwohnergemeindeversammlung vom November 2020 hat der Gemeinderat Oeschgen orientiert, dass er gerne die Arbeitsgruppe Dorftreff Schlössli bilden möchte. Kurz darauf haben sich interessierte EinwohnerInnen gemeldet. Aufgrund der damaligen Ungewissheit bezüglich der Besetzung der Liegenschaften der Gemeinde, wurde mit der Arbeitsgruppe Dorftreff Schlössli noch zugewartet.

Der Gemeinderat möchte die Arbeitsgruppe nun ins Leben rufen und bittet motivierte EinwohnerInnen, sich bei der Gemeindekanzlei zu melden, wenn sie Interesse an der Mitwirkung haben. Die bereits gemeldeten Interessenten wurden brieflich nochmals angefragt, ob noch Interesse an der Mitarbeit besteht.

Januar 2022

27. Januar 2022 - Sirenentest 2022

Am Mittwochnachmittag, 2. Februar 2022, findet von 1330 bis 1400 Uhr in der ganzen Schweiz - also auch in unserer Gemeinde - die jährliche Kontrolle der Alarmsirenen statt. Dabei sind keine Verhal­tens- und Schutzmassnahmen zu ergreifen.

Bei der Sirenenkontrolle wird die Funktionstüchtig­keit der stationären und mobilen Sirenen getestet, mit denen die Einwohner bei Katastrophen- und Notlagen oder im Falle eines bewaffneten Konfliktes alarmiert werden. Ausgelöst wird das Zeichen "Allgemeiner Alarm": Ein regelmässig auf- und absteigender Heulton von einer Minute Dauer.

 

Wenn das Zeichen "Allgemeiner Alarm" jedoch ausserhalb des angekündigten Sirenentests ertönt, bedeutet dies, dass eine Gefährdung der Bevöl­kerung möglich ist. In diesem Fall ist die Bevöl­kerung aufgefordert, Radio zu hören, die Anwei­sungen der Behörden zu befolgen und die Nach­barn zu informieren.

Hinweise und Verhaltensregeln finden Sie auf Seite 680 und 681 im Teletext sowie im Internet unter www.sirenentest.ch.

 

Der Sirenentest dient neben der technischen Funktionskontrolle der Sireneninfrastruktur auch der Information und Sensibilisierung der Bevölkerung bezüglich Verhalten bei einem Sirenenalarm.

Weitere wichtige Informationen

Informieren Sie sich auch über ALERTSWISS und laden Sie die App auf Ihr Smartphone. www.alert.swiss    

 

NOTFALLTREFFPUNKTE (NTP) In jeder Aargauer Gemeinde sind Notfalltreffpunkte vorhanden, an denen Sie z.B. bei einem länger andauernden Ausfall von Strom und Telefonie, aber auch Evakuierungen, Unterstützung erhalten können. Unter www.notfalltreffpunkt.ch können Sie sich über die Lage der Notfalltreffpunkte informieren.

27. Januar 2022 - Baubewilligungen

Der Gemeinderat hat folgende Baubewilligungen erteilt:

  • Nicole und Roman Holowka, Neubau Einfamilienhaus, Carport und Gartenhaus, Parzelle 770
  • Andrea und Dominic Krattiger, Neubau Einfamilienhaus, Parzelle 985
27. Januar 2022 - Baugesuch / Öffentliche Auflage

Baugesuch-Nr.:            02/2022

Bauvorhaben:               Renovation und Ersatzbauten Mitteldorfstrasse 16. Einbau von 8 Wohneinheiten und Laden/Atelier. Bau einer Tiefgarage

 

Bauherrschaft:              Ursula und Alex Hürzeler, Bachstrasse 477, 5072 Oeschgen

Grundeigentümer:        Ursula und Alex Hürzeler, Bachstrasse 477, 5072 Oeschgen

Projektverfasser:          Weibel Schrader Architekten AG, Hinterdorfstrasse 7, 5603 Staufen

Ort / Zone                     Mitteldorfstrasse 16, Parzelle 557, Dorfkernzone DK

 

Das Baugesuch liegt vom 31. Januar 2022 bis 1. März 2022 öffentlich auf der Gemeindekanzlei Oeschgen zur Einsichtnahme auf. Einwendungen sind innert der Auflagefrist an den Gemeinderat Oeschgen zu richten. Eine Einwendung hat schriftlich zu erfolgen und muss einen Antrag sowie eine Begründung enthalten.

27. Januar 2022 - Krebspest in der Sissle

Die Sissle bleibt aufgrund der Krebspest weiterhin Sperrgebiet und es herrscht weiterhin Betretverbot, das teilte das Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Wald letzte Woche in einem Schreiben an die betroffenen Gemeinden mit. Die Auflagen der Verfügung vom 30. April 2021 gelten somit weiterhin und bleiben bis auf weiteres bestehen. Weitere Infos entnehmen Sie dem angefügten Schreiben.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

27. Januar 2022 - Rückbau Rückeweg Wolfgarten

Im Dezember 2021 informierte der Gemeinderat Oeschgen über den ehemaligen Rückenweg des Forstbetriebes, welcher über die Gemeindegrenzen von Oeschgen und Kaisten verläuft und an beiden Enden in eine Waldstrasse mündet. Dieser Rückeweg wurde mit einer Mergelschicht versehen. Das Bauamt Oeschgen hat den Mergelweg am 7. Januar 2022 rückgebaut. Unter dem Mergel wurde alte Küchen- und Badezimmerplättli gefunden. Darüber wurde ein Fliess gelegt. Der Gemeinderat Oeschgen hat beschlossen, gegen die unrechtmässige Entsorgung Anzeige bei der Polizei zu erstatten. EinwohnerInnen, welche Hinweise zu dieser unrechtmässigen Entsorgung haben, sollen sich unverzüglich bei der Gemeindekanzlei melden.

13. Januar 2022 - Baugesuch / Öffentliche Auflage

Baugesuch-Nr.:            41/2021

Bauvorhaben:               Wohnhauserweiterung

 

Bauherrschaft:              Patrik und Cornelia Hugo, Breitenstrasse 343, 5072 Oeschgen

Grundeigentümer:        Patrik und Cornelia Hugo, Breitenstrasse 343, 5072 Oeschgen

Projektverfasser:          Böller Architekturbüro, 5063 Wölflinswil  

Ort / Zone                     Breitenstrasse 343, Parzellen 853, Wohnzone 2A

 

Das Baugesuch liegt vom 13. Januar 2022 bis 11. Februar 2022 öffentlich auf der Gemeindekanzlei Oeschgen zur Einsichtnahme auf. Einwendungen sind innert der Auflagefrist an den Gemeinderat Oeschgen zu richten. Eine Einwendung hat schriftlich zu erfolgen und muss einen Antrag sowie eine Begründung enthalten.

13. Januar 2022 - Benützung Turnhalle während Bauarbeiten

Die Gemeindekanzlei erhält aktuell viele Anfragen bezüglich der Benützung der Turnhalle während den Bauarbeiten. Zurzeit wird der definitive Bauplan ausgearbeitet. Die Turnhallenbenützer werden frühzeitig über allfällige Einschränkungen orientiert.

13. Januar 2022 - Ortsbürgerkommission Oeschgen / Neues Mitglied gesucht

Aufgrund der Wahl von Esther Herzog-Lauber in den Gemeinderat ist sie per 31.12.2021 aus der Ortsbürgerkommission ausgetreten. Der Gemeinderat sucht deshalb so schnell wie möglich interessierte OrtsbürgerInnen für den einen freien Sitz in der Kommission. Interessierte OrtsbürgerInnen können sich bei der Gemeindekanzlei (gemeindekanzlei@oeschgen.ch oder 062 865 60 20) für die Mitarbeit melden.

13. Januar 2022 - Bewilligung für den Einsatz einer Drohne

Im Zeitraum vom 10. Januar 2022 bis zum 4. Februar 2022 werden bei der Liegenschaft Hinterdorfstrasse 204 Luftaufnahmen mittels Drohne gemacht. Das entsprechende Gesuch wurde bewilligt.

13. Januar 2022 - Ausführungsbestimmungen Gebührenreglement BNO

Damit die Kosten für externe Fachleute bei Bauprojekten für die Bauherrschaft abschätzbar sind, hat der Gemeinderat Ausführungsbestimmungen zum Gebührenreglement der BNO erarbeitet. Diese sind auf der Webseite der Gemeinde unter Online-Schalter-Raumplanung, einsehbar.

13. Januar 2022 - Auflösung Kulturkommission

Der Gemeinderat muss leider mitteilen, dass die Kulturkommission per 1. Januar 2022 aufgelöst wurde. Trotz mehrmaligem Aufruf haben sich keine Freiwilligen aus der Bevölkerung gemeldet, um in der Kulturkommission mitzuwirken.

06. Januar 2022 - Die Agenda 2022

Beim Schalter der Gemeindekanzlei kann kostenlos die ringgebunde Agenda 2022 bezogen werden; "es het solangs het". Sie enthält u.a. Informationen zu Abfallentsorgung, Schulferien und Vereinen der Gemeinden Eiken, Oeschgen und Münchwilen. Aufgrund der aktuellen Ereignisse kann es sein, dass gewisse Veranstaltungen nicht durchgeführt werden. Bitte informieren Sie sich dazu direkt beim Veranstalter.

06. Januar 2022 - Gemeindebeitrag an Jahres-Abo ausserhalb TNW

Personen, welche ein Jahresabonnement bzw. ein Streckenabonnement ausserhalb des TNW-Gebiets besitzen, können gegen Vorweisung des Quittungsbeleges am Schalter der Gemeindeverwaltung den Gemeindebeitrag von Fr. 200.00 (pro Jahr) beziehen.

06. Januar 2022 - Alteisen- und Papiersammlungen im 2022

Alteisensammlungen im 2022:

Donnerstag, 17. März und Donnerstag, 15. September

 

Papiersammlungen im 2022:

Freitag, 18. März und Freitag, 16. September

 

Ort: Brückenwaage

 

06. Januar 2022 - Grüngutentsorgung / Jahreskarte 2022

Wer im 2021 schon eine Karte gekauft hat, wird in den nächsten Tagen das Informationsschreiben mit Einzahlungsschein für die Grüngutkarte 2022 erhalten. Nach Bezahlung der Gebühr von Fr. 100.00 erhalten Sie die Grüngutkarte im Kreditkartenformat per Post zugestellt. Die Grüngutkarte kann auch am Schalter gegen Barzahlung bezogen werden. Die Bevölkerung wird gebeten, die Grüngutkarte bei der Entsorgung auf sich zu tragen und auf Verlangen vorzuweisen. Die Grüngutsammelstelle bei der Firma P. Pfister AG ist am Mittwoch und Freitag 07.00 – 12.00 Uhr, 13.30 – 18.00 Uhr und am Samstag von 07.00 – 12.00 Uhr / 13.30 – 16.00 Uhr geöffnet.

Wer bis anhin oder im letzten Jahr keine Grüngutkarte bezogen hat und für das Jahr 2022 gerne eine erwerben möchte, kann dies telefonisch oder per Mail der Finanzverwaltung mitteilen (062 865 60 22, finanzverwaltung@oeschgen.ch). Bitte teilen Sie uns auch mit, falls Sie in Zukunft keine Grüngutkarte mehr benötigen.

Bis am 31. Januar 2022 kann noch mit der Jahreskarte 2021 entsorgt werden.

06. Januar 2022 - Öffentliche Auflage / Mitwirkungsverfahren Erschliessungsplan Bölli-Langenfeld

Nach Abschluss der kantonalen Vorprüfung werden die Entwürfe gemäss § 24 Abs. 1 des Baugesetzes (BauG) öffentlich aufgelegt und gleichzeitig das Mitwirkungsverfahren durchgeführt (§ 3 BauG).

Die Entwürfe mit Erläuterungen und der Vorprüfungsbericht liegen vom 10. Januar 2022 bis 8. Februar 2022 auf der Gemeindeverwaltung auf und können während den üblichen Schalteröffnungszeiten bzw. nach Voranmeldung eingesehen werden.

Hinweise und Vorschläge zu den Entwürfen können im Mitwirkungsverfahren von jeder interessierten Person innert der Auflagefrist schriftlich beim Gemeinderat eingereicht werden. Die Eingaben sind ausdrücklich als Stellungnahme bzw. Mitwirkung zu bezeichnen (§ 3 BauG).

Wer ein schutzwürdiges eigenes Interesse hat, kann innerhalb der Auflagefrist Einwendung erheben. Organisationen gemäss § 4 Abs. 3 und 4 BauG sind ebenfalls berechtigt, Einwendung zu erheben. Einwendungen sind schriftlich beim Gemeinderat einzureichen und haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten.

Mit der Genehmigung des Erschliessungsplans Bölli-Langenfeld wird für die im Plan festgelegten, im öffentlichen Interesse liegenden Werke das Enteignungsrecht erteilt (§ 132 Abs. 1 BauG).

Dezember 2021

23. Dezember 2021 - Niedrige Temperaturen in der Turnhalle

Aufgrund defekter Ventilatoren wurde teilweise die Turnhalle nicht aufgeheizt. Das Problem wurde erkannt und repariert.

 

Der Gemeinderat wünscht allen frohe Festtage und einen guten Start ins 2022.

23. Dezember 2021 - Baubewilligungen

Der Gemeinderat hat folgende Baubewilligung erteilt:

  • Stefan und Nicola Metzger, Anbau Wohnraum an best. EFH, Parzelle 908
23. Dezember 2021 - Abfallentsorgung in der Gemeinde

Vermehrt wurde festgestellt, dass Kehrichtsäcke anderer Gemeinden und Kehrichsäcke ohne Oeschger Marken an die Strassen gestellt werden. Da der Hauskehricht nach Gewicht abgerechnet wird, werden gemeindefremde Säcke und solche ohne Oeschger Gebührenmarke nicht eingesammelt. Bitte beachten Sie auch, die Abfallsäcke am Abfuhrtag ab 07.00 Uhr bereitzustellen. Werden die Säcke vorher hinausgestellt, bietet dies verschiedenen Tieren die Gelegenheit darin zu wühlen und eine Unordnung herzustellen.

Wir danken Ihnen für die Rücksichtnahme.

23. Dezember 2021 - Stellvertretung Hauswart

Martin Hollinger wird für ca. 6 Monate als Hauswart ausfallen. In dieser Zeit übernehmen Markus Hurt und Alexander Riner seine Stellvertretung. Markus Hurt hilft bereits seit mehreren Jahren bei den Grundreinigungen von Turnhalle und Schulhaus mit. Fragen und Anliegen sind vorerst an die Gemeindekanzlei zu richten; sie werden anschliessend an die zuständige Person weitergeleitet. Wir danken für das Verständnis.

Kontakt

Gemeindehaus
Mitteldorfstrasse 60
5072 Oeschgen

Tel. 062 865 60 20
Fax. 062 865 60 29

gemeindekanzlei@oeschgen.ch
www.oeschgen.ch

Öffnungszeiten

Montag
08:30 - 11:30 und 14:00 - 18:00

Dienstag bis Donnerstag
08:30 - 11:30 und 14:00 - 16:00 

(während den Sommerferien nachmittags geschlossen)

Freitag
geschlossen