Website

Aktuelles

Februar 2024

08. Februar 2024 - Baubewilligungen

Der Gemeinderat hat nachfolgende Baubewilligung erteilt:

  • Esther Hort, alte Ölheizung durch aussenaufgestellte Luft-/Wasser-/Wärmepumpe ersetzen, Parzelle 327, Hofmatt 196

 

08. Februar 2024 - Baugesuche / Öffentliche Auflagen

Baugesuch-Nr.:       2023/34

Bauvorhaben:          Installation einer Luft-/Wasser-/Wärmepumpe

Bauherrschaft:         Maarten Poot und Jessica Vogt, Bachstrasse 330, 5072 Oeschgen

Grundeigentümer:   Ilmi und Jetmir Sejfullahu, Bachstrasse 329, 5072 Oeschgen

Projektverfasser:      Admir Sejfullahu, Mittelgäustrasse 24, 4616 Kappel

 

Ort / Zone:                Bachstrasse 329, Dorfkernzone DK, Parzelle 564

Zusätzliche Bewilligungen: keine

 

Das Baugesuch liegt vom 12. Februar 2024 bis 12. März 2024 öffentlich auf der Gemeindekanzlei Oeschgen zur Einsichtnahme auf. Einwendungen sind innert der Auflagefrist an den Gemeinderat Oeschgen zu richten. Eine Einwendung hat schriftlich zu erfolgen und muss einen Antrag sowie eine Begründung enthalten.

01. Februar 2024 - Jurapark Aargau – Medienmitteilung zu Vortrag zukunftsfähige Siedlungen

Wie wirken sich klimatische Veränderungen auf unsere Lebensweise aus und wie können wir unsere Ortszentren an die Klimaerwärmung anpassen? In ihrer Bachelorarbeit, die in Zusammenarbeit mit dem Jurapark Aargau entstand, beschäftigte sich Chiara Wülser (ETH Zürich) mit Versiegelungs- und Klimaanalysen in den Jurapark-Gemeinden Frick und Schinznach und deckte dabei Wärmeinseln in den Siedlungen auf. Diese entstehen u. a. durch versiegelte Flächen, sich erwärmende Fassaden und wenig Begrünung. Dort staut sich im Sommer die Hitze, was langfristig unserer Gesundheit schaden kann. In zwei Vorträgen stellte Chiara Wülser ihre Forschungsergebnisse vor.

Die Vorträge finden wie folgt statt:

21.2.2024, 19 Uhr | Kurslokal, Zulauf Gartencenter | Degerfelderstrasse 4, Schinznach

27.2.2024, 19 Uhr | 1. OG Feuerwehrmagazin | Neumattstrasse, Frick 

Die gesamte Medienmitteilung finden Sie anbei.

01. Februar 2024 - Baugesuche / Öffentliche Auflagen

Baugesuch-Nr.:       2023/33

Bauvorhaben:          Installation einer Luft-/Wasser-/Wärmepumpe

Bauherrschaft:         Ilmi und Jetmir Sejfullahu, Bachstrasse 329, 5072 Oeschgen

Grundeigentümer:   Ilmi und Jetmir Sejfullahu, Bachstrasse 329, 5072 Oeschgen

Projektverfasser:      Admir Sejfullahu, Mittelgäustrasse 24, 4616 Kappel

 

Ort / Zone:                Bachstrasse 329, Dorfkernzone DK, Parzelle 564

Zusätzliche Bewilligungen: keine

 

Das Baugesuch liegt vom 5. Februar 2024 bis 5. März 2024 öffentlich auf der Gemeindekanzlei Oeschgen zur Einsichtnahme auf. Einwendungen sind innert der Auflagefrist an den Gemeinderat Oeschgen zu richten. Eine Einwendung hat schriftlich zu erfolgen und muss einen Antrag sowie eine Begründung enthalten.

01. Februar 2024 - Sirenentest 2024

Am Mittwochnachmittag, 7. Februar 2024, findet von 13:30 bis 14:00 Uhr in der ganzen Schweiz - also auch in unserer Gemeinde - die jährliche Kontrolle der Alarmsirenen statt. Dabei sind keine Verhaltens- und Schutzmassnahmen zu ergreifen. Bei der Sirenenkontrolle wird die Funktionstüchtig­keit der stationären und mobilen Sirenen getestet, mit denen die Bevölkerung bei Katastrophen- und Notlagen oder im Falle eines bewaffneten Konfliktes alarmiert werden. Ausgelöst wird das Zeichen "Allgemeiner Alarm": Ein regelmässig auf- und absteigender Heulton von einer Minute Dauer. Wenn das Zeichen "Allgemeiner Alarm" jedoch ausserhalb des angekündigten Sirenentests ertönt, bedeutet dies, dass eine Gefährdung der Bevöl­kerung möglich ist. In diesem Fall ist die Bevöl­kerung aufgefordert, Radio zu hören, die Anwei­sungen der Behörden zu befolgen und die Nach­barn zu informieren. Hinweise und Verhaltensregeln finden Sie auf Seite 680 und 681 im Teletext sowie im Internet unter http://www.sirenentest.ch. Der Sirenentest dient neben der technischen Funktionskontrolle der Sireneninfrastruktur auch der Information und Sensibilisierung der Bevölkerung bezüglich Verhalten bei einem Sirenenalarm. 

Weitere Wichtige Informationen: Informieren Sie sich auch über ALTERSWISS und laden Sie die App auf Ihr Smartphone www.alert.swiss. NOTFALLTREFFPUNKTE (NTP) In jeder Aargauer Gemeinde sind Notfalltreffpunkte vorhanden, an denen Sie z.B. bei einem länger andauernden Ausfall von Strom und Telefonie, aber auch Evakuierungen, Unterstützung erhalten können. Unter www.notfalltreffpunkt.ch können Sie sich über die Lage der Notfalltreffpunkte informieren

01. Februar 2024 - Sprayereien auf dem Schulgelände, öffentliches WC und Schaukasten

Zwischen Freitagabend, 26. Januar 2024 und Sonntagmorgen, 28. Januar 2024 wurden auf dem Schulgelände, dem öffentlichen WC und auf dem Schaukasten unerlaubt gesprayt. Aufgrund der vorliegenden Sachbeschädigung hat die Gemeinde Oeschgen umgehend einen Strafantrag gestellt. Für Hinweise zur Täterschaft wenden Sie sich bitte an die Gemeinde Oeschgen (gemeindekanzlei@oeschgen.ch oder 062 865 60 20) oder direkt an die Kantonspolizei Aargau, Stützpunkt Frick (stuetzpunkt.frick@kapo.ag.ch oder 062 871 13 33). Vielen Dank für Ihre Mithilfe.

Januar 2024

25. Januar 2024 - Jurapark Aargau – Medienmitteilung «Neue Veranstaltungen im Jurapark Aargau»

Neues Jahr, neue Erlebnisse! Der Jurapark Aargau bietet auch 2024 erlebnisreiche Exkursionen für jede Jahreszeit an – ab diesem Jahr mit erweitertem Angebot. Möchten Sie in die verborgenen Welten der heimischen Insekten oder Wildkräuter eintauchen? Oder echtes Pfadi-Feeling bei einem Taschenmesserkurs mit Ihrer ganzen Familie erleben? Auf der Webseite des Jurapark Aargau finden Sie verschiedene Freizeitangebote, Veranstaltungen und Exkursionen. Drei der neuen Angebote legen wir Ihnen besonders ans Herz – und einen heissen Tipp für Kunstliebhabende. Die gesamte Medienmitteilung finden Sie anbei.

25. Januar 2024 - Zugriff Website www.oeschgen.ch und Reservationssystem am 25.01.2024 zwischen 22:00 und 23:00 Uhr eingeschränkt

Aufgrund Wartungsarbeiten ist der Zugriff auf die Website www.oeschgen.ch sowie auf das Reservationssystem der Gemeinde Oeschgen am 25. Januar 2024 zwischen 22:00 und 23:00 Uhr eingeschränkt.

Vielen Dank für das Verständnis.

25. Januar 2024 - Wohnraum gesucht

Gemäss §§ 18 und 18a (Gesetz über die öffentliche Sozialhilfe und die soziale Prävention (Sozialhilfe- und Präventionsgesetz, SPG) vom 06.03.2001 (Stand 01.01.2024)  erfolgt die Zuweisung von Personen im Asylbereich an die Gemeinden durch den Kanton; die Gemeinden wiederum sind verpflichtet, eine Anzahl Personen  aufzunehmen. Die Gemeinde Oeschgen sucht aufgrund der angespannten Situation im Asylbereich eine freie Wohnung/freie Wohnungen in Oeschgen. Bitte teilen Sie uns mit, falls Sie Kenntnisse über Leerwohnungen haben oder selbst Wohnungen vermieten. Die Gemeindekanzlei steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung: 062 865 60 20, gemeindekanzlei@oeschgen.ch. Wir sind über jeden Hinweis froh und danken Ihnen für Ihre Unterstützung.

25. Januar 2024 - Steuerabschluss 2023 der Gemeinde Oeschgen

Der Steuerabschluss 2023 präsentiert sich erfreulich mit insgesamt rund 448’500 Franken Mehreinnahmen gegenüber dem Budget. Bei einem Steuerfuss von 114% beziffert sich der Steuerertrag gesamthaft auf rund 3.5 Mio. Franken (+13.8 % zum Vorjahr). Die Einkommens- und Vermögensteuern liegen rund 431’300 Franken über dem Budget, die Sondersteuern rund 17'100 Franken höher. 

Die Quellensteuern entsprechen dem erwarteten Betrag von rund 111’900 Franken. Die Aktiensteuern liegen 58’600 Franken über dem budgetierten Betrag.

Die abgeschriebenen Steuern aufgrund von Verlustscheinen liegen bei 0.012%. Dank der Verlustscheinbewirtschaftung konnten ebenfalls wieder Einnahmen aus bereits abgeschriebenen Verlustscheinen generiert werden.

11. Januar 2024 - Sirenentest 2024

Am Mittwochnachmittag, 7. Februar 2024, findet von 13:30 bis 14:00 Uhr (Wasseralarm:

14:15 bis 15:15 Uhr) in der ganzen Schweiz die jährliche Kontrolle der Alarmsirenen statt. Dabei sind keine Verhaltens- und Schutzmassnahmen zu ergreifen. Bei der Sirenenkontrolle wird die Funktionstüchtigkeit der stationären und mobilen Sirenen getestet, mit denen die Einwohner bei Katastrophen- und Notlagen oder im Falle eines bewaffneten Konfliktes alarmiert werden. Ausgelöst wird das Zeichen "Allgemeiner Alarm": Ein regelmässig auf- und absteigender Heulton von einer Minute Dauer. Wenn das Zeichen "Allgemeiner Alarm" jedoch ausserhalb des angekündigten Sirenentests ertönt, bedeutet dies, dass eine Gefährdung der Bevölkerung möglich ist. In diesem Fall ist die Bevölkerung aufgefordert, Radio zu hören, die Anweisungen der Behörden zu befolgen und die Nachbarn zu informieren. Hinweise und Verhaltensregeln finden Sie auf Seite 680 und 681 im Teletext sowie im Internet unter www.sirenentest.ch

Der Sirenentest dient neben der technischen Funktionskontrolle der Sireneninfrastruktur auch der Information und Sensibilisierung der Bevölkerung bezüglich Verhalten bei einem Sirenenalarm. 

 

Weitere wichtige Informationen 

Informieren Sie sich auch über ALERTSWISS und laden Sie die App auf Ihr Smartphone. 

www.alertswiss.ch.

NOTFALLTREFFPUNKTE (NTP): In jeder Aargauer Gemeinde sind Notfalltreffpunkte vorhanden, an denen Sie z.B. bei einem länger andauernden Ausfall von Strom und Telefonie, aber auch Evakuierungen, Unterstützung erhalten können. Unter www.notfalltreffpunkt.ch können Sie sich über die Lage der Notfalltreffpunkte informieren.

11. Januar 2024 - Grüngutentsorgung / Jahreskarte 2024

Im Januar 2024 erhalten die bisherigen Abonnenten das Informationsschreiben mit Einzahlungsschein für die Grüngutkarte 2024. Nach Bezahlung der Gebühr von Fr. 100.00 wird die Grüngutkarte im Kreditkartenformat per Post zugestellt (Abholung und Bezahlung auch am Schalter der Gemeindekanzlei möglich). Die Bevölkerung wird gebeten, die Grüngutkarte bei der Entsorgung auf sich zu tragen und auf Verlangen vorzuweisen. Die Grüngutsammelstelle bei der Firma P. Pfister AG ist am Mittwoch und Freitag 07.00 – 12.00 Uhr, 13.30 – 18.00 Uhr und am Samstag von 07.00 – 12.00 Uhr / 13.30 – 16.00 Uhr geöffnet. 

 

Wer bis anhin oder im letzten Jahr keine Grüngutkarte bezogen hat und für das Jahr 2024 gerne eine erwerben möchte, kann dies telefonisch oder per Mail der Finanzverwaltung mitteilen (062 865 60 22, finanzverwaltung@oeschgen.ch). Bitte teilen Sie uns auch mit, falls Sie in Zukunft keine Grüngutkarte mehr benötigen. Bis am 31. Januar 2024 kann noch mit der Jahreskarte 2023 entsorgt werden.

11. Januar 2024 - Verkehrsbeschränkung Tempo 30, im Bereich Bollhof

Gestützt auf das Bundesgesetz über den Strassenverkehr vom 19. Dezember 1958 und die zugehörige Verordnung über die Strassensignalisation vom 5. September 1979 werden folgende Verkehrsbeschränkungen verfügt:

Gemeinderat Oeschgen

- Binzstrasse auf Parzelle 791, im Bereich Bollhof

Höchstgeschwindigkeit 30 km/h (Signal 2.30 SSV)
in Gegenrichtung
Ende der Höchstgeschwindigkeit 30 km/h (Signal 2.53 SSV)

Rechtsmittelbelehrung

Gegen diese Verfügungen kann innert 30 Tagen seit Publikation im Amtsblatt des Kantons Aargau schriftlich Einsprache beim Gemeinderat Oeschgen, Mitteldorfstrasse 60, 5072 Oeschgen erhoben werden; diese hätte einen Antrag und eine Begründung zu enthalten. Auf ein Rechtsmittel, das diesen Anforderungen nicht genügt, wird nicht eingetreten. Die Verkehrsanordnung wird erst nach der Signalisation gültig.

11. Januar 2024 - Rechtskraft Gemeindeversammlungsbeschlüsse

Nach unbenütztem Ablauf der Referendumsfrist sind die dem fakultativen Referendum unterstehenden Beschlüsse der Einwohner- und Ortsbürgergemeindeversammlung vom 24. November 2023 am 30. Dezember 2023 in Rechtskraft erwachsen.

Dezember 2023

21. Dezember 2023 - Voranzeige Neujahrsapéro

Am Sonntag, 7. Januar 2024, ab 14:00 Uhr laden wir alle EinwohnerInnen herzlichst zum Neujahrsapéro in der Turnhalle ein. Wir freuen uns, gemeinsam auf das neue Jahr anzustossen. Erfrischende Getränke für Gross und Klein sowie ein paar Häppchen für den kleinen Hunger stehen für Sie bereit.

21. Dezember 2023 - Jurapark Aargau – Medienmitteilung Jahresrückblick Naturengagement

Im Rahmen der neu organisierten Natureinsätze haben dieses Jahr 432 Menschen von verschiedenen Firmen und Vereinen tatkräftig mitangepackt, um im Jurapark Aargau Wieselburgen zu bauen, Problempflanzen zu bekämpfen und lichte Föhrenwälder zu pflegen. Das Fazit der rund 20 durchgeführten Natureinsätze lautet: «abwechslungsreich, anstrengend, sinnvoll und vor allem schön». Auch nächstes Jahr führt der Jurapark Aargau wieder Natureinsätze durch und lädt Firmen und Gruppen aus der Region und der Schweiz dazu ein, gemeinsam Gutes für die Natur zu tun und dabei den Teamgeist zu stärken.  Die gesamte Medienmitteilung finden Sie anbei.

21. Dezember 2023 - Kehrichtabfuhr über die Weihnachts-/Neujahrstage

Über die Weihnachts-/Neujahrstage wird der Kehricht an den üblichen Abfuhrtagen und zur üblichen Zeit eingesammelt. Bitte den Kehricht um 07:00 Uhr bereitstellen, für später bereitgestellten Abfall kann die Abfuhr nicht gewährleistet werden.

21. Dezember 2023 - Wechsel im Ressort Hochbau: per 1. Januar 2024

Per 1. Januar 2024 wird Gemeinderätin Vesna Wöhler das Ressort Hochbau von Vizeammann Marco Cafaro übernehmen. Anfragen und Voranfragen können weiterhin an die Gemeindekanzlei / gemeindekanzlei@oeschgen.ch gestellt werden.

21. Dezember 2023 - Baubewilligungen

Der Gemeinderat hat nachfolgende Baubewilligungen erteilt:

  • Simon Kaiser und Gabriela Christinger, Ergänzungsbau Pergola, Parzelle 994, Kindergartenweg
  • Einwohnergemeinde Oeschgen; Neubau Photovoltaikanlage; Parzelle 987; Mitteldorfstrasse 60
14. Dezember 2023 - Jurapark Aargau – Medienmitteilung Ausstellung «Schimelrych bis Chrottehalde» in Kooperation mit dem Rehmann-Museum

23. März bis 27. September 2024; Vernissage, 22. März 2024, 19 Uhr; Tag der offenen Tür, 23. März 2024, 11-17 Uhr

Die Ausstellung «Schimelrych bis Chrottehalde – Kunst und Natur in Laufenburg» ist eine Kooperation zwischen dem Jurapark Aargau und dem Rehmann-Museum Laufenburg. Sie findet sowohl im Museum als auch als Rundgang im Aussenraum statt und zeigt aktuelles und regionales Schweizer Kunstschaffen im Vergleich zu internationalen Tendenzen. Der Ausstellungstitel «Schimelrych bis Chrottehalde» beschreibt mit den Bezeichnungen die lokalen Flurnamen. Ausgehend vom Rehmann-Museum, dem ‘Schimelrych’, führt der Rundgang hinaus in die Kulturlandschaft und in den Wald oberhalb der Stadt Laufenburg zur ‘Chrottehalde’ und wieder zurück zur Altstadt Laufenburg. Auf dem Rundgang durch die Stadt Laufenburg und die nähere Waldumgebung gibt es Kunstwerke zu entdecken, die sich konkret den natürlichen Verhältnissen am jeweiligen Ort aussetzen und mit diesen interagieren. Entlang des Weges werden zehn Kunstwerke gezeigt, die von Künstlerinnen und Künstlern eigens für diesen Ort geschaffen werden: Agnes Barmettler, Dora Freiermuth, Isabelle Krieg und Marianne Engel, Landra (Sara Rodrigues und Rodrigo B. Camacho), Ursula Rutishauser, Lorenz Olivier Schmid, Stefan Strumbel, Riikka Tauriainen, Jan van Oordt, Hannah Weinberger. 

Im Rehmann-Museum finden sich zusätzliche Werke u.a. von Charlatan, Fernando García-Dory, Patricia Johanson, Cameron Robbins, Gerda Steiner & Jörg Lenzlinger, Mili Weber und den anderen Kunstschaffenden des Rundgangs.

Die gesamte Medienmitteilung finden Sie anbei.

14. Dezember 2023 - Weihnachtsbaumverkauf

Der Weihnachtsbaumverkauf findet dieses Jahr am Samstag, 16. Dezember 2023, von 09.00 Uhr bis 11.00 Uhr, bei der Brückenwaage (Vorstadt, Postautohaltestelle) statt. Es gibt frisch geschlagene Nordmannstannen und Fichten aus dem Forstbetrieb Thiersteinberg.

14. Dezember 2023 - Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung über die Festtage

Am Donnerstag, 21. Dezember 2023, ist die Gemeindeverwaltung noch für Sie da. Über die Festtage vom 22. Dezember 2023 bis und mit 2. Januar 2024 bleibt die Gemeindeverwaltung Oeschgen geschlossen. Ab 3. Januar 2024 sind wir zu den ordentlichen Öffnungszeiten gerne wieder für Sie da. Für dringende Angelegenheiten (Todesfälle) besteht unter der Telefonnummer 079 911 22 62 ein Pikettdienst. Der Gemeinderat und das Team der Gemeindeverwaltung wünschen der Bevölkerung frohe und besinnliche Festtage.

07. Dezember 2023 - Senioren im Klassenzimmer

Ausschreibung zu "Senioren im Klassenzimmer" siehe Bildung.

07. Dezember 2023 - AEW Energie AG – «AEW Energienbatzen»

Am. 1. Dezember 2023 geht es wieder los: Vereine, Institutionen und Organisationen, die sich mit Projekten in den Bereichen Kultur, Sport und Freizeit, Forschung und Entwicklung sowie Soziales engagieren, können im Rahmen des «AEW Energiebatzen» wieder bis zu 5000 Franken für die Realisierung ihrer Projekte gewinnen. Mit den beliebten «Energiebatzen» unterstützt die AEW zum 6. Mal das Aargauer Vereinsleben und fördert Projekte, die den Aargau noch attraktiver machen.

Die vollständige Medienmitteilung finden Sie anbei.

 

07. Dezember 2023 - Jurapark Aargau – Medienmitteilung Regionale Weihnachtsbäume 2023

Weihnachtsbäume aus der Region machen doppelt Freude. Dank kurzen Transportwegen und dem umweltschonenden Anbau sind sie nachhaltiger als importierte Bäume. Ihr frischer Duft und die lange Haltbarkeit sind ein weiteres Plus und mit dem Kauf eines Jurapark-Baumes fördern Sie die lokale Wertschöpfung. Ab dem 9. Dezember 2023 verkaufen lokale Forstbetriebe in verschiedenen Jurapark-Gemeinden frisch geschlagene Weihnachtsbäume. Die vollständige Medienmitteilung sowie die Verkaufsstandorte finden Sie anbei.

07. Dezember 2023 - Prämienverbilligung – Anmeldefrist bis 31. Dezember 2023

Die Antragsfrist für die ordentliche Prämienverbilligung läuft am 31. Dezember 2023 ab – danach kann kein Antrag auf Prämienverbilligung 2024 mehr gestellt werden. Letzte Woche haben alle Personen, welche von der SVA Aargau einen Code für die Prämienverbilligung 2024 erhalten haben und innert 6 Wochen ab Codeerstellung noch keinen Antrag gestellt haben, ein Erinnerungsschreiben erhalten. Falls Sie Fragen zum Antrag der Prämienverbilligung haben, können Sie sich an die SVA Zweigstelle der Gemeinde Oeschgen (Dienstag und Mittwoch erreichbar; 062 865 60 27 oder steueramt@oeschgen.ch) oder an die SVA Aargau (062 837 89 57 / pv-gz@sva-ag.ch) wenden.

07. Dezember 2023 - Dienstleistungen Notfallversorgung: ärztliche Notrufnummer und MedicalGuide

Aufgrund des Hausarztmangels verfügen immer mehr Einwohner des Kantons Aargau über keinen persönlichen Hausarzt mehr und die Notfallstationen sind überlastet. Der Ärzteverband macht daher auf zwei Notfallversorgungsdienstleistungen aufmerksam, welche kompetente Erstberatungen bieten: Ärztliche Notrufnummer Aargau: 0900 401 501 (kostenpflichtig (CHF 3.23/Min); Erstberatung durch medizinisches Fachpersonal; rasch, sicher und fallgerecht; 24h/365 Tage erreichbar) oder den MedicalGuide: medicalguide.ch (kostenlos, Nutzer wird digital durch verständliche und strukturierte Befragung geführt, liefert sichere Handlungsempfehlung, 24h/365 Tage erreichbar). Den Flyer zu den Dienstleistungen finden Sie anbei.

November 2023

30. November 2023 - Anpassung des Gebührentarifs des Abfallreglements per 1. Januar 2024 bezüglich Tierkadaverentsorgung

Der Gemeinderat Frick hat dem Gemeinderat Oeschgen einen neuen Gemeindevertrag über die Mitbenützung der regionalen Tierkadaversammelstelle in Frick per 1. Januar 2024 zugestellt. Der Gemeinderat Oeschgen hat dem Vertrag per 1. Januar 2024 zugestimmt. Der Gemeinde Oeschgen werden anstelle von 35 Rappen/Kilo neu 40 Rappen/Kilo weiterverrechnet.

Der Gemeinderat Oeschgen hat daher entschieden, die Gebühren gemäss Anhang des Abfallreglements ebenfalls anzupassen. Bis 31. Dezember 2023 werden ab 101 kg kumuliert pro Jahr/Haushalt 25 Rappen/kg verrechnet, die Minimalgebühr beträgt CHF 25.00/Jahr. 

Per 1. Januar 2024 gelten folgende Ansätze: ab 101 kg kumuliert pro Jahr/Haushalt 30 Rappen/kg, die Minimalgebühr beträgt CHF 30.00/Jahr.

Die Abgabe von Tierkadavern in die Sammelstelle ist nach wie vor bis zu einem kumulierten Gewicht von 100 Kilogramm pro Jahr/Haushalt kostenlos.

Gemäss §28 Abs. 3 des Abfallreglements legt der Gemeinderat die Gebühr fest, welche die Tierhalter pro Kilogramm der gelieferten Kadaver zu entrichten haben. Zudem ist der Gemeinderat Oeschgen gemäss §32 Abs. 4 des Abfallreglements ermächtigt, die Gebühren der veränderten Abfallbewirtschaftungskosten (unter Wahrung der Tarifstruktur) so anzupassen, dass die Eigenwirtschaftlichkeit des Betriebs gewährleistet ist. Der Gemeinderat hat über die Gebührenanpassung einen Bericht, welcher die Veränderung der Kostenlage kurz erläutert, zu publizieren. Das Abfallreglement finden Sie auf www.oeschgen.ch / Online-Schalter / Abfallreglement. Das Abfallreglement mit den angepassten Tierkadaverentsorgungsgebühren wird per Januar 2024 auf der Website www.oeschgen.ch aufgeschaltet, bis dahin sind die Gebühren bis 31. Dezember 2023 ersichtlich.

30. November 2023 - Weihnachtsbaumverkauf

Der Weihnachtsbaumverkauf findet dieses Jahr am Samstag, 16. Dezember 2023, von 09.00 Uhr bis 11.00 Uhr, bei der Brückenwaage (Vorstadt, Postautohaltestelle) statt. Es gibt frisch geschlagene Nordmannstannen und Fichten aus dem Forstbetrieb Thiersteinberg.

 

30. November 2023 - Revision Benützungsreglement Waldhütte Chilholz per 1. Januar 2024

An der vergangenen Ortsbürgergemeindeversammlung informierte der Gemeinderat Oeschgen, dass das Benützungsreglement der Waldhütte Chilholz revidiert wurde. Das Reglement wurde in Absprache mit dem Waldhüttenwart und der Ortsbürgerkommission überarbeitet und ist ab sofort auf der Website www.oeschgen.ch abrufbar. Das bestehende Reglement wird bis Ende Jahr aufgeschaltet bleiben.

30. November 2023 - Zurückweisung Verpflichtungskredit Testbohrungen neues Pumpwasserwerk

Die Gemeindeversammlung hat beschlossen, den Verpflichtungskredit für die Testbohrungen zurückzuweisen und den Gemeinderat damit beauftragt, beim Kanton abzuklären, ob und unter welchen Vorschriften überhaupt ein Grundwasserpumpwerk an diesem Standort realisiert werden könnte. Zudem wurde der Gemeinderat Oeschgen damit beauftragt, nochmals das Gespräch mit den benachbarten Gemeinden aufzunehmen um eine gemeinsame Lösung zu finden. Sobald der Gemeinderat die Abklärungen getätigt hat, wird er wieder orientieren. 

30. November 2023 - Ergebnisse Ortsbürger- und Einwohnergemeindeversammlung vom 24. November 2023

Der Gemeinderat Oeschgen bedankt sich bei allen Personen, welche am letzten Freitag, 24. November 2023 an der Ortsbürger- und/oder Einwohnergemeindeversammlung teilgenommen haben und sich aktiv am Geschehen der Gemeinde beteiligt haben. 

 

Beschlüsse der Einwohnergemeindeversammlung:

Die Einwohnergemeindeversammlung vom 24. November 2023 hat folgende Beschlüsse gefasst, die dem fakultativen Referendum unterstehen:

  1. Genehmigung Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung vom 23. Juni 2023 
  2. Genehmigung Rechenschaftsbericht über das Jahr 2022
  3. Genehmigung Sanierung Kantonsstrasse K292 und K465/Vorstadt inkl. Wasser- und Abwasserleitungen und Ersatz Strassenbeleuchtung; Verpflichtungskredit 
  4. Genehmigung Erneuerung Beleuchtung Schulanlage, Gemeindeverwaltung und Schlössli; Verpflichtungskredit
  5. Zurückweisung Neues Pumpwasserwerk, Testbohrungen; Verpflichtungskredit
  6. Genehmigung Neubau 2. Kindergartenabteilung; Projektierungskredit
  7. Genehmigung Erschliessungsplan und Landumlegung Bölli; Zusatzkredit
  8. Genehmigung Budget 2024 inkl. Festsetzung Steuerfuss auf 114%

 

 

Beschlüsse der Ortsbürgergemeindeversammlung:

Die Ortsbürgergemeindeversammlung vom 24. November 2023 hat folgende Beschlüsse gefasst, die dem fakultativen Referendum unterstehen:

  1. Genehmigung Protokoll der Ortsbürgergemeindeversammlung vom 23. Juni 2023
  2. Genehmigung Budget 2024

 

 

1/5 der stimmberechtigten Einwohner (für die Traktanden der Einwohnergemeinde) bzw. der Ortsbürger (für die Traktanden der Ortsbürgergemeinde) können bis zum 29. Dezember 2023 verlangen, dass einer der genannten Beschlüsse der Urnenabstimmung zu unterziehen ist. Für die Einreichung des Referendums kann bei der Gemeindekanzlei eine Unterschriftenliste unentgeltlich bezogen werden. Vor Beginn der Unterschriftensammlung kann die Liste der Gemeindekanzlei zur Vorprüfung des Wortlautes des Begehrens eingereicht werden.

30. November 2023 - Save the Date - Waldbereisung 2024

Am 21. September 2024 wird die Waldbereisung stattfinden. Der Gemeinderat bittet die Bevölkerung darum, den Termin zu reservieren. Weitere Informationen folgen zur gegebener Zeit.

23. November 2023 - Stellenausschreibung Leitung öffentliche Tagesstrukturen mit Mittagstisch (im Stundenlohn)

Die FAMI Oeschgen bietet Mittagstisch und Tagesstrukturen in Oeschgen an. Zur Ergänzung unseres Teams suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung eine Leitung der öffentlichen Tagesstrukturen und Mittagstisch.

 

Aufgabenbereich:

  • Führung des Küchen- und Betreuungspersonals
  • Führung des täglichen Betriebs der öffentlichen Tagesstrukturen
  • Ansprechperson für Eltern
  • Mithilfe bei der Betreuung der Kinder während den Öffnungszeiten 

 

Anforderungen:

  • Abgeschlossene, pädagogische Ausbildung (Sozialpädagogin, Kleinkindererzieherin, Kindergärtnerin)
  • Berufserfahrung, möglichst in einer Kindertagesstätte
  • Führungserfahrung von Vorteil
  • Flexibilität, Durchsetzungskraft, Belastbarkeit
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • exakte Arbeitsweise
  • Freude am Kontakt mit der Bevölkerung, freundliches Auftreten

 

Wir bieten:

  • Integration in ein motiviertes und offenes Team
  • zeitgemässe Anstellungsbedingungen im Rahmen des Personalreglements

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Vesna Wöhler, Ressortvorsteherin (076 569 00 18) gibt gerne weitere Auskünfte. Ihre schriftliche Bewerbung senden Sie bitte bis am 15. Dezember 2023 an die Gemeindekanzlei Oeschgen, FAMI-Kommission, Mitteldorfstrasse 60, 5072 Oeschgen

23. November 2023 - Personelles

Sandra Hauri, Leiterin Tagesstrukturen, verlässt per 31. Dezember 2023 die Tagesstrukturen Oeschgen. Vanessa Keiser, pädagogische Leitung, verlässt die Tagesstrukturen Oeschgen ebenfalls per 31. Dezember 2023. Vanessa Keiser wird jedoch weiterhin in der FAMI-Kommission mitarbeiten. Der Gemeinderat wird die Bevölkerung über die Einstellung einer neuen Leitung oder das weitere Vorgehen so bald als möglich informieren.

23. November 2023 - Baugesuche / Öffentliche Auflagen

Baugesuch-Nr.:       2023/35

Bauvorhaben:          Alte Ölheizung durch eine aussenaufgestellte Luft-/Wasser-/Wärmepumpe ersetzen

Bauherrschaft:         Esther Hort, Hofmatt 196, 5072 Oeschgen

Grundeigentümer:   Esther Hort, Hofmatt 196, 5072 Oeschgen

Projektverfasser:      Franz Rebmann AG, Unterhalden 7, 5082 Kaisten

 

Ort / Zone:                Hofmatt 196, Wohnzone 2B, Parzelle 327

Zusätzliche Bewilligungen: keine

 

Baugesuch-Nr.:       2023/30

Bauvorhaben:          Neubau 3 Mehrfamilienhäuser mit Autoeinstellhalle

Bauherrschaft:         J. Rebmann AG, Fröschmattweg 2, 5082 Kaisten

Grundeigentümer:   J. Rebmann AG, Fröschmattweg 2, 5082 Kaisten

Projektverfasser:      Patrick Bucher Architektur GmbH, Bodenackerstrasse 14c, 4334 Sisseln

 

Ort / Zone:               Hohlenweg 31/32/33, Dorfkernzone und Wohnzone 2A, Parzelle 156

Zusätzliche Bewilligungen: Department Bau, Verkehr und Umwelt

 

 

Die Baugesuche liegen vom 27. November 2023 bis 26. Dezember 2023 öffentlich auf der Gemeindekanzlei Oeschgen zur Einsichtnahme auf. Einwendungen sind innert der Auflagefrist an den Gemeinderat Oeschgen zu richten. Eine Einwendung hat schriftlich zu erfolgen und muss einen Antrag sowie eine Begründung enthalten.

Kontakt

Gemeindehaus
Mitteldorfstrasse 60
5072 Oeschgen

Tel. 062 865 60 20


gemeindekanzlei@oeschgen.ch
www.oeschgen.ch

Öffnungszeiten

Montag
08:30 - 11:30 und 14:00 - 18:00

Dienstag bis Donnerstag
08:30 - 11:30 und 14:00 - 16:00 

Freitag
geschlossen

An folgenden Tagen bleibt die Gemeindeverwaltung geschlossen:

Montag, 01. April 2024
Mittwoch, 01. Mai 2024
Donnerstag, 09. Mai 2024
Montag, 20. Mai 2024
Donnerstag, 30. Mai 2024
Donnerstag, 01. August 2024
Donnerstag, 15. August 2024
 

24. Dezember 2024 - 05. Januar 2025