Aktuelles

Datum
Schlagzeile
  • 14.07.20 Baubewilligung für 42 Wohnungen an der Römerstrasse erteilt
    • Baubewilligung für 42 Wohnungen an der Römerstrasse erteilt

      Die Schnetzler Immobilien AG realisiert in Oeschgen eine Überbauung mit vier Mehrfamilienhäusern und 42 Wohnungen mit einer gemeinsamen Autoeinstellhalle an der Römerstrasse. Der Gemeinderat Oeschgen hat Ende Juni die Baubewilligung erteilt. Mit dem Bau möchte die Bauherrschaft nach den Sommerferien beginnen. Gemäss Projekt ist folgender Wohnungsmix vorgesehen: 9 x 4 ½-Zimmerwohnungen, 14 x 3 ½-Zimmerwohnung, 18 x 2 ½ -Zimmerwohnung und 1 x 1 1/2 Zimmerwohnung. Weil das Bauvorhaben an die Autobahn A3 grenzt, mussten zur Einhaltung der Immissionsgrenzwerte erhöhte Anforderungen erfüllt werden. Es ist vorgesehen, die Liegenschaften mit Grundwasser zu beheizen.

  • 14.07.20 Strassensperrung für Neubau Einfamilienhaus bewilligt
    • Strassensperrung für Neubau Einfamilienhaus bewilligt

      Im Namen der Bauherrschaft reichte das Architekturbüro Quaresima den Antrag ein, den Kran für den Neubau des Einfamilienhauses auf der Breitenstrasse aufzustellen und die öffentliche Strasse zu sperren.

      Der Gemeinderat genehmigte die Strassensperrung von der KW 28 bis 48, da es keine andere Möglichkeit gibt, den Kran aufzustellen. Die Strassensperrung wird entschädigungspflichtig sein (gem. Gebührenreglement §4) Die Baustellenzufahrt ist jedoch nur via Breitenstrasse erlaubt.

  • 14.07.20 Baugesuche / Öffentliche Auflagen
    • Baugesuche / Öffentliche Auflagen

      Baugesuch-Nr.:            16/2020

      Bauvorhaben:               Neubau Sitzplatz

       

      Bauherrschaft und

      Grundeigentümer:        Daniel und Nicole Schmid, Steigerweg 16, 5027 Herznach

      Projektverfasser:          Hüsser Architektur AG, Mariettaweg 1, 5070 Frick

      Ort / Zone:                    Böllistrasse, Parzelle 672, Wohnzone G

       

       

      Baugesuch-Nr.:            23/2020

      Bauvorhaben:               Einkiesen von Aussenlagerplatz mit temporären Baucontainers

       

      Bauherrschaft und

      Grundeigentümer:        Stocker und Fräsen + Metallbau AG, Böllistrasse 422, 5072 Oeschgen

      Projektverfasser:          Stocker und Fräsen + Metallbau AG, Böllistrasse 422, 5072 Oeschgen Ort / Zone:                                      Böllistrasse, Parzelle 672, Wohnzone G

       

       

      Die Baugesuche liegen vom 15. Juli bis 13. August 2020 öffentlich auf der Gemeindekanzlei Oeschgen zur Einsichtnahme auf. Einwendungen sind innert der Auflagefrist an den Gemeinderat Oeschgen zu richten. Eine Einwendung hat schriftlich zu erfolgen und muss einen Antrag enthalten sowie eine Begründung enthalten.

  • 08.07.20 Trinkwasserbericht
    • Trinkwasserbericht

      Der aktuelle Trinkwasserbericht der Gemeinde Oeschgen kann unter "Portrait"-->Wasserversorgung eingesehen werden.

  • 29.06.20 Sozialdienst Oeschgen nach Laufenburg ausgelagert
    • Sozialdienst Oeschgen nach Laufenburg ausgelagert

      Per 1. Mai 2020 werden Rat suchende und/oder Sozialhilfe beziehende Einwohner der Gemeinde Oeschgen von den Mitarbeitenden des regionalen Sozialdienstes Laufenburg betreut. Wer Hilfe benötigt wird gebeten, sich direkt beim Sozialdienst in Laufenburg zu melden: Tel. 062 869 50 10, oder per Mail: sozialdienst@laufenburg.ch.
      Beim Sozialdienst können insbesondere folgende Dienstleistungen bezogen werden:

      • Freiwillige Beratungen von Kindern, Jugendlichen, Familien und Erwachsenen in schwierigen finanziellen und persönlichen Verhältnissen
      • Prüfung und Ausrichtung von materieller Hilfe (wirtschaftliche Sozialhilfe)
      • Alimentenbevorschussung und Alimenteninkasso
      •  
      • Vermittlung an soziale Institutionen (Triage)
  • 29.06.20 Erlebnis-Gutscheine der AKB für die Bevölkerung
    • Erlebnis-Gutscheine der AKB für die Bevölkerung

      Die Aargauische Kantonalbank hat zusammen mit Aargau Tourismus eine Solidaritätsaktion gestartet, um den Einwohnern des Kantons Aargau eine Freude zu bereiten und das lokale Gewerbe zu unterstützen.

      Jede aargauische Gemeinde erhält eine gewisse Anzahl an Gutscheinen im Wert von CHF 25.00. Die Gemeinde Oeschgen darf 30 solcher Gutscheine an Personen verteilen, die während des Lockdowns Aussergewöhnliches geleistet haben oder in eine schwierige finanzielle Lage geraten sind.

      Wenn Ihnen jemand bekannt ist, dem ein solcher Gutschein zu Gute kommen soll, so melden Sie sich bei der Gemeindekanzlei Oeschgen (gemeindekanzlei@oeschgen.ch oder 062 865 60 20)

  • 29.06.20 Einladung zur Jungbürgerfeier 14. August 2020
    • Einladung zur Jungbürgerfeier 14. August 2020

      Der Gemeinderat Oeschgen freut sich, die JungbürgerInnen der Jahrgänge 2001 und 2002 zur traditionellen Jungbürgerfeier am 14. August 2020 einzuladen.

      Die schriftliche Einladung wird in den nächsten Tagen folgen. Der Gemeinderat Oeschgen freut sich auf ein zahlreiches Erscheinen.

  • 29.06.20 Baubewilligungen
    • Baubewilligungen

      Der Gemeinderat hat folgende Baubewilligungen erteilt:

      • An Colette Schmid und Stefan Essl, Herznach für den Neubau eines Einfamilienhauses, Dittishalde, Parzelle 980

      • An Max Wunderlin, Oeschgen für den Abbruch eines Betonsockels, Veränderung des Eingangsbereich und Befestigung des Weges
  • 29.06.20 Helligkeit Strassenlaternen im Föhrenweg, Bündtenweg und Talrain
    • Helligkeit Strassenlaternen im Föhrenweg, Bündtenweg und Talrain

      Die Strassenlaternen in den drei Strassen Föhrenweg, Bündtenweg und Talrain wurden auf LED angepasst. Die Anpassung der Helligkeit und das Austauschen der defekten Lampenköpfe konnte aufgrund Verzögerungen noch nicht angeglichen werden. Alex Riner, Leiter Bauamt, ist mit dem AEW in Kontakt, um die Anpassungen vorzunehmen.

  • 15.06.20 Tagesstruktur und Mittagstisch ab Oktober 2020
    • Tagesstruktur und Mittagstisch ab Oktober 2020

      Angebot Tagesstruktur und Mittagstisch ab Oktober 2020 siehe PDF-Datei.

  • 15.06.20 Schulraumplanung Oeschgen / Erste Entscheide der Arbeitsgruppe
    • Schulraumplanung Oeschgen / Erste Entscheide der Arbeitsgruppe

      Auf einen Anbau an den bestehenden Kindergarten wird verzichtet. Dafür wird für eine Zeit von 1 - 2 Jahren (ab August 2021) eine Übergangslösung für die Sicherstellung des Kindergartenunterrichts gesucht. Der Studienauftrag für die Schulraumplanung wird im Herbst 2020 ausgeschrieben mit dem Ziel, an der Sommergemeinde 2021 einen Projektierungskredit beantragen zu können. Diese ersten wichtigen Zwischenentscheide hat die von Gemeinderat und Schulpflege eingesetzte Arbeitsgruppe getroffen.

       

      Die neu zusammengesetzte Arbeitsgruppe hat ihre Aufgabe bisher konstruktiv und resultatorientiert wahrnehmen können. Dabei konnte auf die gute Arbeit der bisherigen Schulraumplanungskommission aufgebaut werden. Gegenüber den früher kommunizierten Mitgliedern ergab sich eine Änderung. Anstelle von Gemeindeammmann Christoph Koch nahm Gemeinderat Yves Keiser Einsitz in die Arbeitsgruppe.

       

      Damit der Studienauftrag lanciert werden kann, wurde das Raumprogramm nochmals überprüft. Die Vorgaben aus der Investitions- und Finanzplanung der Gemeinde müssen eingehalten werden. Das Raumprogramm wurde zusätzlich nochmals bezüglich der neuen Vorgaben des Kantons – Stichwort neue Ressourcierung – bewertet.

       

      Bei der weiteren Bearbeitung soll die Bevölkerung miteinbezogen werden. Nach dem Workshop mit der Bevölkerung vom 19. Juni 2020, wo es vor allem um die Zukunft der Gemeinde Oeschgen geht, soll anlässlich eines zweiten Workshops mit der Bevölkerung die Schulraumplanung diskutiert werden. Mit der Partizipation der verschiedenen Anspruchsgruppen erhoffen sich die zuständigen Behörden gute Ergebnisse und die Akzeptanz für die zu treffenden Entscheide.

       

      Das Interesse an der Schulraumplanung in Oeschgen ist gross. In einem Schreiben an Gemeinderat und Schulpflege haben 87 Einwohner die Fortführung der Schulraumplanung gefordert. Ausserdem werden in einer Petition mit 245 Unterzeichnern (wovon 115 nicht in Oeschgen wohnhaft sind), die am 5. Juni eingegangen ist, ähnliche Forderungen gestellt. Schulpflege und Gemeinderat sind überzeugt, dass es mit dem nun angestossenen Prozess gelingen wird, gute Grundlagen zu schaffen, damit die Stimmbürger über die notwendigen Kredite für die weitere Entwicklung der Schule entscheiden können

  • 15.06.20 Workshop Zukunft Gemeinde Oeschgen am 19. Juni 2020, 19.00 Uhr (Tür...
    • Workshop Zukunft Gemeinde Oeschgen am 19. Juni 2020, 19.00 Uhr (Türöffnung 18.30 Uhr)

      Am 19. Juni 2020 möchte der Gemeinderat Oeschgen zusammen mit der Bevölkerung einen Workshop in der Turnhalle durchführen. Die Einladung dazu sollten Sie letzte Woche per Post erhalten haben. Die Themen an diesem Workshop werden sein:
       

      • Wie und wohin soll sich die Gemeinde Oeschgen entwickeln?
      • Was für Erwartungen bestehen an eine funktionierende Gemeinde?
      • Wie umfassend soll das Bildungs- und Betreuungsangebot sein?
      • Was sind die Voraussetzungen, dass sich viele für das Gemeinwohl engagieren?
      • Wie soll sich der Steuerfuss entwickeln?

       

      Die Schulraumplanung wird nicht Teil des Workshops vom 19. Juni 2020 sein. Der Gemeinderat und die Schulpflege haben dazu eine Arbeitsgruppe eingesetzt. Die Bevölkerung wird mit einem zweiten Workshop in die Planung miteinbezogen. Dieser Workshop wird voraussichtlich nach den Sommerferien stattfinden.

       

      Der Gemeinderat freut sich, die obengenannten Fragen mit der Bevölkerung zu diskutieren.

      Aus organisatorischen Gründen wird darum gebeten, die Parkplätze vor der Turnhalle frei zu halten und stattdessen die Parkplätze entlang der Wolfgartenstrasse und die Lehrerparkplätze zu nutzen.

      Die CoVid-19 Auflagen werden eingehalten und eine Anwesenheitskontrolle wird durchgeführt. Der Gemeinderat bittet daher um frühzeitiges Erscheinen.

  • 26.05.20 Zurückschneiden von Bäumen und Sträuchern
    • Zurückschneiden von Bäumen und Sträuchern

      Bäume und Sträucher, die auf Gehwege und Strassen hinaushängen, behindern die Fussgänger und gefährden den Strassenverkehr. Besonders gefährlich sind solche Behinderungen bei Strasseneinmündungen. Die Liegenschaftsbesitzer werden gebeten, die auf die Strassen, Plätze und Gehwege hineinwachsenden Bäume, Sträucher und Hecken auf mindestens 50 cm Abstand zum Fahrbahnrand zurückzuschneiden. Aus Gründen der Verkehrssicherheit muss bei Einmündungen und Strassenabzweigungen die freie Durchsicht in einer Höhe zwischen 80 cm und 3 m ab Strassenniveau gewährleistet sein. Dabei ist darauf zu achten, dass die Strassennamentafeln und die Strassenlampen nicht verdeckt werden. Die Grundbesitzer werden gebeten, das Zurückschneiden bis am 30. Juni 2020 vorzunehmen. Der Gemeinderat dankt im Namen der Verkehrsteilnehmenden für das Verständnis.

  • 26.05.20 Offizielle Kehrichtmarken neu bei Lidl erhältlich
    • Offizielle Kehrichtmarken neu bei Lidl erhältlich

      Neu können in der Lidl-Filiale in Oeschgen die offiziellen Kehrichtmarken der Gemeinde (keine Containermarken) bezogen werden. Nach wie vor sind die Marken auch bei der Gemeindeverwaltung in Oeschgen und bei der Poststelle in Frick erhältlich.

  • 26.05.20 Ablesung Wasseruhren
    • Ablesung Wasseruhren

      In den nächsten Wochen werden die Wasseruhren in Oeschgen abgelesen. Bei rund einem Drittel der Liegenschaften nimmt dies Brunnenmeister Alexander Riner persönlich vor und kann dabei den Zustand der Anlage im Haus beurteilen. Wir bitten Sie, dem Brunnenmeister Zugang zur Wasseruhr zu gewähren.

      Bei zwei Drittel der Liegenschaften werden die Werte im Meldeverfahren abgelesen. Die Liegenschaftenbesitzer erhalten in diesen Tagen die Ablesekarten zugestellt mit der Bitte, den aktuellen Stand der Wasseruhr via Formular oder per E-Mail an finanzverwaltung@oeschgen.ch zu übermitteln. Nicht vergessen werden darf in diesem Fall, die auf der Ablesekarte angedruckte Abo- und Werknummer ebenfalls mitzuteilen. Besten Dank für die Mitarbeit.

      Bei Fragen gibt Brunnenmeister Alexander Riner (079 582 62 91) gerne Auskunft.

      Die Rechnungstellung für Wasser, Abwasser, Abfall und Gemeindewerksteuern erfolgt im Juni 2020.

  • 19.05.20 Rechnungsergebnis der Gemeinde Oeschgen
    • Rechnungsergebnis der Gemeinde Oeschgen

      Die Jahresrechnung 2019 schliesst mit einem Ertragsüberschuss von CHF 214'268 ab, obwohl der budgetierte Steuerertrag nicht erreicht werden konnte. Budgetiert war ein Aufwandüberschuss von CHF 19'900. Die grössten Abweichungen im Rechnungsjahr 2019 waren wie folgt auszumachen:

      • Mehraufwand Personalkosten / Dienstleistungen von Dritten 70’500
      • Einsparungen bei den Schulgeldern und Schulliegenschaften 67’800
      • Der Ertrag für Baubewilligungsgebühren lag 23’300 unter dem Budget
      • Die Pflegefinanzierungskosten lagen 52’100 unter dem Budget
      • Der Nettoaufwand für Sozialhilfe lag 70’200 unter dem Budget
      • Die budgetierten Abschreibungen PWI wurden noch nicht beansprucht 37’000

      Der Steuerertrag (inkl. juristisch Personen und Quellensteuern) belief sich auf CHF 2'650’616 (budgetiert waren 2'690’000). Hingegen sind die Einnahmen der Sondersteuern (Nachsteuern und Bussen natürliche Personen und Grundstückgewinnsteuern) um rund CHF 70'000 höher ausgefallen.

      Die Genehmigung der Rechnung 2019 wird an der Gemeindeversammlung vom 11. September beantragt.

  • 05.05.20 Verschiebung Gemeindeversammlungen Sommer 2020
    • Verschiebung Gemeindeversammlungen Sommer 2020

      Die Gemeindeversammlungen der Gemeinde Oeschgen wurde ursprünglich auf den 19. Juni 2020 festgesetzt (Einwohnergemeinde und Ortsbürgergemeinde). Aufgrund der Corona-Pandemie hat der Gemeinderat entschieden, vor den Sommerferien keine Gemeindeversammlungen durchzuführen. Die Einwohnergemeinde-Versammlung wird auf 11. September 2020 verschoben.

       

      Sofern es die Verhältnisse erlauben, möchte der Gemeinderat am 19. Juni 2020 den verschobenen Workshop mit der Bevölkerung durchführen. Über eine Durchführung wird kurzfristig entscheiden, je nach Vorgaben der Behörden über das Versammlungsverbot.

  • 05.05.20 Projekt Tempo 30 in Oeschgen
    • Projekt Tempo 30 in Oeschgen

      Die Gemeindeversammlung vom 7. Juni 2019 hat den Gemeinderat beauftragt, Tempo 30 in der Gemeinde nordöstlich der Sissle flächendeckend einzuführen. Das Projekt wurde durch den Gemeinderat mit den zuständigen Gremien (unter anderem mit den Postautobetrieben, den kantonalen Fachstellen und dem zugezogenen Ingenieurbüro) weiterentwickelt. Dabei zeigte sich, dass eine flächendeckende Einführung Auswirkungen auf das Angebot des öffentlichen Verkehrs in der Gemeinde hat. Diese Auswirkungen waren zum Zeitpunkt der Beratungen an der Gemeindeversammlung im Sommer 2019 noch nicht bekannt.

       

      Aufgrund dieser Ergebnisse plant der Gemeinderat der Gemeindeversammlung einen Variantenentscheid zu unterbreiten:

       

      • Variante 1: Tempo 30 wird nordöstlich der Sissle flächendeckend eingeführt. Die Auswirkungen auf den öffentlichen Verkehr werden in Kauf genommen. Insbesondere werden die ohnehin knappen Umsteigezeiten an die Taktfrequenzen in Frick (SBB-Anschlüsse nach Zürich und Stein (SBB-Anschlüsse nach Basel) noch weiter eingekürzt.
      • Variante 2: Tempo 30 nordöstlich der Sissle wird nicht flächendeckend eingeführt. Auf dem Abschnitt ab der Haltestelle Hinterdorf bis Dorfausgang gilt weiterhin Tempo 50. Damit wird dem Postauto ermöglicht, den bestehenden Fahrplan so gut als möglich für die Oeschger Bevölkerung zu gewährleisten.

       

      Der Gemeinderat plant den Variantenentscheid an der nächsten Gemeindeversammlung den Stimmbürgern zu unterbreiten. Nachdem Variantenentscheid wird das Projekt fertig bearbeitet und den kantonalen Amtsstellen zur Genehmigung eingereicht. Im Anschluss wird das Projekt öffentlich aufgelegt und zur Ausführung gebracht.

  • 05.05.20 Ärgernis Pferdeäpfel
    • Ärgernis Pferdeäpfel

      Bei der Gemeinde gehen vermehrt Reklamationen ein, wegen liegengebliebener Pferdeäpfel auf Gemeindestrassen. Der Gemeinderat fordert die Reiterinnen und Reiter auf, die Pferdeäpfel ihrer Pferde jeweils zeitnah von den Strassen zu entfernen

  • 05.05.20 Stromzähler in Oeschgen werden auf die Smart Meter Technologie umge...
    • Stromzähler in Oeschgen werden auf die Smart Meter Technologie umgerüstet

      Die AEW Energie AG informiert, dass die Gemeinde Oeschgen mit Smart Metern ausgerüstet wird. Die neue Technologie ermöglicht eine automatisierte Erfassung und Verarbeitung der Stromverbrauchsdaten. Dadurch entfallen Ablesungen vor Ort. Auf die Konditionen hat dies keinen Einfluss.

      Die Stromzufuhr muss für diese Arbeiten bei jeweils kurzzeitig unterbrochen. Die Kundschaft wird einzeln durch den beauftragten Unternehmer benachrichtig; entweder persönlich oder mit Ausschaltkarte. Die Arbeiten beginnen Mitte Juni und dauern voraussichtlich bis Ende Oktober 2020.

Kontakt

Gemeindehaus
Mitteldorfstrasse 60
5072 Oeschgen

Tel. 062 865 60 20
Fax. 062 865 60 29

Mail: gemeindekanzlei@oeschgen.ch
www.oeschgen.ch

Öffnungszeiten

  • Montag

    08:30 - 11:30 und 14:00 - 18:00 Uhr

  • Dienstag bis Donnerstag

    08:30 - 11:30 Uhr

  • Freitag

    geschlossen

Sie finden uns hier


zum Ortsplan
Impressum   |   Datenschutz   |   Login powered by Axians Ruf AG © 2018 | Gemeindeverwaltung